FV Wagshurst 1951 e.V.
FV Wagshurst 1951 e.V.

09.04.2013.

 

Stadelhofen2           -   FVW                                      4 : 1





Oppenau 3               -   FVW 2                                   3 : 0

SG Fautenbach B 2  -  SG Stadelhofen B3                0 : 1

SG Önsbach C1        -  SG Zusenhofen                      0 : 4

  Oppenau B2             -  SG Fautenbach B1                 0 : 2

  SG Önsbach C2        -  SG Weier                                3 : 3

  SV Sulz A                  -  SG Wagshurst A                    2 : 2

 

  Die Erste kam bereits nach wenigen Minuten durch einen abgefälschten Ball ins
Hintertreffen. Als ein Abwehrspieler von uns den Ball wegschlagen wollte traf
er unglücklich den Stürmer u. der Ball landete unhaltbar in unserem Tor. Das
zweite Tor fiel nach einem tollen Seitenwechsel im Mittelfeld, hier lief der
Stürmer alleine auf Sebastian Huber zu u. netzte zur 2:0 Führung ein. Der FVW
war keine zwei Tore schlechter aber sie lagen zurück. Das Spiel wogte hin u.
her u. hatte ein hohes Tempo. Zwei Riesenchancen konnte der FVW nicht nutzen.
Christoph Ernst u. Kai Huber verfehlten das Tor nur um wenigen Zentimeter.
Beiden Chancen waren tolle u. schnelle Angriffe vorausgegangen. Stadelhofen
machte es besser u. erzielte nach einem Freistoß die beruhigende 3:0 Führung.
Mit dieser wurden die Seiten gewechselt. Der FVW gab auch in Hälfte zwei nicht
auf u. versuchte immer wieder die Abwehr der Gastgeber unter Druck zu setzten.
Dies gelang teilweise recht gut, einzig der Anschlusstreffer wollte nicht
gelingen. Wie es so ist im Fußball, die einen vergeben die Chancen u. der
Gegner jedoch macht das Tor. Nach einem Freistoss erhöhten sie auf 4:0.
Christoph Ernst konnte noch das 4:1 erzielen, dies war zugleich das Endergebnis.
Der FVW war sicher keine 4 Tore schlechter, doch auf dem Papier steht es nun
mal so. Stadelhofen erwischte einen Start nach Maß, baute diesen Vorsprung
kontinuierlich aus.

  Dem FVW muss man zugute halten, dass sie immer
wieder versuchten die Abwehr der Gastgeber zu beschäftigen bzw. ein Tor zu
erzielen. Leider gelang dies nur einmal.

              

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FV Wagshurst 1951 e.V.